Next Generation
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Next Generation-Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kann du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 365 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!




 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLoginGästebuch

Teilen | 
 

 Der Pate 2

Nach unten 
AutorNachricht
DarkKlix
Profi
Profi
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Forumspunkte : 1210
Thanks : 6
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 27
Ort : Niedersachsen/osnabrück

BeitragThema: Der Pate 2   14.06.09 4:26

Die Familie
vergisst nie und auch wir Spieler vergessen keine lieblosen
Lizenzversoftungen wie „Der Pate“. Doch EA mag die teure Lizenz rund um
die bekannte Filmtrilogie noch nicht auf sich beruhen lassen und
schickt euch erneut in die Welt des Verbrechens. Aber es scheint, als
ob die Entwickler aus der Kritik am Vorgänger nicht wirklich gelernt
haben.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] Die Idylle in Kuba währt nicht lange.
Filmspiel – Spielfilm?


Mit den großartigen Filmen hat das Spiel relativ wenig zu tun.
Natürlich tauchen hin und wieder ein paar bekannte Namen und Gesichter
auf, außerdem ist die Spielwelt aus den Filmen entliehen, doch in
Sachen Story bleibt „Der Pate 2“ extrem blass. Langweilige, immerhin
gut vertonte, Dialoge täuschen eine quasi nicht vorhandenen Handlung
vor, zu keiner Zeit wird es richtig spannend. Das liegt freilich nicht
nur an der offenen Spielwelt und der 08/15-Story, sondern auch am
Missionsdesign. Das ist nämlich kaum vorhanden. Es gibt ein paar streng
geskriptete Einsätze wie gleich zu Beginn die Flucht von einer Feier,
doch letztlich läuft vieles im Spiel nach Schema F ab.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] Das Autofahren ist eine Qual.
Hart im Nehmen


Denn die Hauptziele des angehenden Paten sind das Auslöschen
feindlicher Familien und die Einnahme weiterer Geschäfte, um die eigene
Macht zu vergrößern. Im Gegensatz zum Vorgänger haben sich die
Entwickler durchaus Gedanken gemacht und ein paar frische Ideen
umgesetzt. So könnt ihr Kartelle übernehmen, um bestimmte Boni zu
erhalten, beispielsweise schusssichere Westen oder gepanzerte Autos.
Leider ist das Übernehmen von Waschsalons, Geschäften oder Pubs nicht
sehr abwechslungsreich. Stets müsst ihr euch durch eine Horde Wachen
hindurchkämpfen, um abschließend dem Chef auf irgendeine Weise Angst
einzujagen. Gerade in diesen Szenen zeigt sich „Der Pate 2“ übermäßig
brutal, wenn wir etwa eine Frau über eine Brüstung schubsen oder dem
Inhaber des örtlichen Spielkasinos mit dem Golfschläger eine
hereinhauen. Friedliche Alternativen gibt es kaum.
Es bleibt in der Familie…


Damit ihr auf euren Gewaltstreifzügen durch New York, Miami oder
Kuba nicht alleine seid, könnt ihr Mitarbeiter anwerben und sie später
in die Hierarchie euer Mafia-Familie einordnen. Diverse Verbesserungen
können für jeden Mitarbeiter gegen Geld erworben werden, damit euer
Bombenleger im Team noch schneller seine Sprengsätze legt oder ein
Sanitäter euch besser im Kampf heilt. Das System um den Teamgedanken
ist gar nicht so schlecht, macht das Spiel aber stellenweise schon fast
zu simpel. Und ob ihr ein Ladenlokal letztlich mit Sprengkraft oder
leiser Infiltration durch die Hintertür übernehmt, macht keinen
Unterschied, nach zwei bis drei Einsätzen spielen sich alle
Alternativen gleich langweilig.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] Doof: Dieser Zeuge ist gegen unsere Schüsse unverwundbar.
1 + 1 = 3?


Auch an der Logik hapert es beim Spiel-Paten an vielen Ecken. Das
schlimmste Beispiel: Immer mal wieder müsst ihr das Oberhaupt einer
feindlichen Familie ausschalten. Doch nicht irgendwie, sondern das
Spiel verlangt von euch eine ganz bestimmte Gewaltaktion, ansonsten
steht der Gegner wenige Minuten später wieder auf. Auch komisch: Zeugen
könnt ihr nur bestechen, aber nicht einschüchtern oder gar töten, eine
eigenwillige Doppelmoral. Ganz interessant ist dagegen die Don-Ansicht,
in der ihr eure Kameraden zu Brennpunkten schickt, Wachen für
eingenommene Geschäfte einteilt oder den Stammbaum der Familie checkt.
In den Bereich schrecklich langweilig fallen die Fahrten mit den Autos.
Die schlimme Fahrphysik der ollen Wagen sowie Städte ohne jede Liebe
zum Detail lassen die Fahrerei zu reinen Spielzeitstreckungen verkommen.
Maues Spiel - schwache Technik?


Es passt also so einiges beim neuen Paten nicht, dazu gehört leider
auch die Technik. Optisch scheint der Titel in der vergangenen
Konsolengeneration hängen geblieben zu sein, derart maue Texturen haben
wir in einem Actionspiel schon lange nicht mehr erleben müssen. Allein
die Explosionen sind ganz schick, rechtfertigen aber nicht die miese
Performance auf dem PC. Ein weiteres Spielspaßärgernis ist ganz klar
die Steuerung. Nahkämpfe mit [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
und Tastatur spielen sich sehr ungenau und träge, beim Laufen eiert ihr
durch die Straßen und das Autofahren ist auch nur wenig besser. Dafür
gibt es einen uninteressanten Mehrspielermodus und eine gute
Soundkulisse mit leider nicht abbrechbaren Dialogen.
Meinung
Liebe
Entwickler von „Der Pate 2“, es gibt da so ein Spiel, das heißt „Mafia“
und habt ihr sicher schon mal gespielt. Vergleicht euer „Kunstwerk“
doch bitte mal fair mit diesem Klassiker und seht ein, dass auch der
zweite Pate nicht über den Stempel lieblose Lizenzversoftungen
herauskommt. Natürlich hat „Der Pate 2“ ein paar nette Einfälle und mag
ein paar Stunden unterhalten, doch was der Titel bei Technik,
Spielwelt, Story, Steuerung und Abwechslung alles verschenkt, würde
jeden Mafiaboss freiwillig zum Betonblock greifen lassen. Für uns
Spieler bleibt die einzige Alternative, auf das hoffentlich noch Ende
2009 kommende „Mafia 2“ zu warten oder den Erstling einfach nochmals
herauszuholen, denn der zeitlose Klassiker übertrumpft den neuen Paten
locker in fast allen Bereichen.
Nach oben Nach unten
 
Der Pate 2
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Next Generation :: Games Spezial-Forum :: Der Pate-
Gehe zu: